Wie wirkt das IHHT auf Zellebene?

Mit der Intervall-Hypoxie-Hyperoxie-Therapie (IHHT) wird der Energiestoffwechsel angeregt und verbessert. Das wirkt sich positiv auf unsere Körperzellen im Allgemeinen und die Arbeit bestimmter Zellorganellen im Besonderen aus: die Mitochondrien.
Mitochondrien sind die Kraftwerke unserer Zellen,  essentiell für Stoffwechsel, Energieproduktion und Entgiftung.
Chronischer Stress, Chronische Entzündungen, Virenbelastungen, Schwermetalle und falsche Ernährung beeinträchtigen die Funktionen der Mitochondrien.
Das IHHT führt dazu, dass einerseits die alten und beschädigten Mitochondrien absterben, anderseits die gesunden Mitochondrien wieder mehr Energie produzieren können und neue gebildet werden.

Das wirkt sich wiederum positiv auf die allgemeine Sauerstoffverwertung und damit die Produktion von ATP sowie Energie in unseren Körperzellen aus. Dadurch wird der weitere Stoffwechsel angeregt: Die Zellen nehmen wieder Nährstoffe besser auf und scheiden Giftstoffe leichter aus.

Die Folgen einer IHHT sind im gesamten Organismus feststellbar, was sich dann auch auf unsere körperliche und geistige Gesundheit auswirkt. Dazu zählen typischerweise eine gute Durchblutung, verstärkte Fettverbrennung, starkes Immunsystem, bessere Lungenfunktion und verkürzte Regeneration nach Anstrengung, aber auch erhöhte Stressresistenz, guter Schlaf, mehr Vitalität, bessere Konzentrationsfähigkeit sowie Linderung chronischer Erkrankungen.

Wie lange gibt’s IHHT schon?

Bei IHHT handelt es sich um eine medizinische Weiterentwicklung des Höhentrainings.
Ich arbeite mit einem medizinisch zugelassen Therapiegerät der Firma TUR.
IHHT wird wegen seines positiven regulierenden Einflusses auf eine Vielzahl menschlicher Funktionen schon länger im Spitzensport und auch bei Menschen mit chronisch-degenerativen Erkrankungen eingesetzt.
In Russland wird die IHHT zu Behandlung von Mitochondriopathien schon über 30 Jahre eingesetzt.
Nicht umsonst hat diese Art von Therapie im Jahr 2019 den Medizin-Nobelpreis gewonnen.

Wie lange wird IHHT angewendet?

Darauf gibt es nicht „die eine“ Antwort, da die IHHT sowohl therapeutisch als auch präventiv eingesetzt wird:

  • Bei einem therapeutischen Ansatz dauert eine Behandlung je nach Ausgangssituation der Patientin oder des Kunden mehrere Wochen bzw. mehrere Monate. Die Anzahl Einheiten wird immer individuell festgelegt. Eine „Hypoxie-Kur“ z.B. dauert im Schnitt 20 bis 40 Behandlungen binnen drei bis vier Monaten, d.h. sie umfasst zwei bis drei Behandlungseinheiten wöchentlich. Nach einer mehrmonatigen Pause kann sie wiederholt oder mit einem individuellen Erhaltungstraining fortgesetzt werden. Je nach persönlicher Ausgangsituation kann auch eine Einstiegskur mit 10 bis 15 Behandlungseinheiten ein guter Anfang sein.
  • Präventiv steht hier für ein regelmässiges IHHT, welches die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit dauerhaft verbessert. Ein bis zwei Behandlungseinheiten wöchentlich reichen dafür meist aus.

Wie läuft eine IHHT ab?

Zu Beginn werden die Trainingsparameter eingestellt (u.a. die Sauerstoffdosierungen im Atemluftgemisch). Danach wird der Sauerstoffgehalt im Blut und der Puls über einen Pulsoximeter (Fingerclip) ermittelt. Zuletzt setzt man eine Atemmaske auf.
Das eigentliche Training erfolgt bequem im Liegen. Man atmet nur entspannt die unterschiedlichen Sauerstoffkonzentrationen der sich abwechselnden Hypoxie- und Hyperoxie-Phasen ein.
Mit dem Fingerclip wird während der gesamten Zeit der Puls und die Sauerstoffsättigung im Blut gemessen. Eine etwaige begleitende Messung der Herzratenvariabilität zeigt an, wie gut der Körper das Training kompensieren kann und den Stress abbaut (z.B. beim Medizingerät MT-1).
Durch die entspannte Trainingssituation schlafen viele ein oder dösen leicht.
Nach dem Training fühlen viele sich erholt und erfrischt.
Bestehen Vorerkrankungen oder Erschöpfungszustände, kann es zu Beginn zu leichten Kopfschmerzen oder Müdigkeit kommen, die am Folgetag verschwunden sind.
 Auch wenn sich das IHHT nicht anstrengend anfühlt, ist es für den Körper und insbesondere die Zellen ein intensives Training.

Kosten

Eine Einzelbehandlung kostet 120.-
Ein 10-er Abo kostet 1200.- CHF, inkl. eine Standardatemmaske und das Erstgespräch, welches jeder IHHT Behandlung vorausgeht.